13.09.2021

Cybermobbing - und was die Community dagegen tun kann.

  • Cybermobbing
  • Mobbing bekämpfen
  • Mobbing vorbeugen

Social Media und Messenger-Dienste sind eine coole Erfindung, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben oder seinen Stars zu folgen. Wenn das Internet aber missbraucht wird, um andere fertigzumachen, handelt es sich um Cybermobbing.

Mobbing ist leider etwas, das schon lange nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken ist. Ob auf dem Schulhof, im Sportunterricht oder dem Nachhauseweg – fast jede*r hat es schon selbst einmal erlebt oder bei anderen mitbekommen.

junge Menschen bei der Arbeit Foto von: unsplash.com/@thejouyandeh

Durch das Internet findet Mobbing mittlerweile aber auch zu Hause im Kinderzimmer statt. Dort, wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte. Heutzutage hat jede*r ein Smartphone und damit Zugang zum World Wide Web. In sozialen Netzwerken wie Instagram oder TikTok wird es Trollen ziemlich einfach gemacht, auf ihre „Opfer“ loszugehen und sie zu beschimpfen. Mobbing im Netz steht für viele Jugendliche an der Tagesordnung. Das darf nicht sein!

Viele Täter*innen sehen ihr Verhalten als großen Scherz und wissen gar nicht, was sie anderen damit antun. Oft wollen sie damit nur ihre eigene Unsicherheit und Verletzlichkeit überspielen.

Don't do it!

Fang selbst erst gar nicht damit an oder hör sofort auf, wenn du dich beim Lesen des Artikels ertappt gefühlt hast, selbst schon einmal Cybermobbing begangen zu haben. Denn, Überraschung, das Ganze ist strafbar.

Du hast Probleme mit einem Mitschüler oder Lehrer?

Sprich offen mit deinen Eltern darüber. Sie können dir Mut machen und dich unterstützen. Auch Vertrauenslehrer können gute Ansprechpartner sein. Gegen Mobbing hilft wirklich nur eines: Reden und gemeinsam dagegen vorgehen. Du musst da nicht alleine durch.

Sprich darüber!

Glaub nicht, was in den Messages steht. Ziehe dich nicht zurück, sondern sprich mit jemandem darüber. Auch wenn es schwerfällt, danach geht es dir viel besser. Wenn du anonym bleiben willst, kannst du dich auch an die "Nummer gegen Kummer" (verlinken: https://www.nummergegenkummer.de) wenden. Du bist nicht allein!

Melde Mobber!

Auf jeder Social-Media-Plattform, auch in der scoolio App, gibt es die Melden-Funktion, um dich und andere vor Mobbing im Internet zu schützen.

junge Menschen bei der Arbeit Foto von: unsplash.com/@thejouyandeh

Stars gegen Mobbing

Auch beliebte Stars waren einmal Schüler*innen wie du und setzen sich heute aktiv für weniger Hate im Netz ein. Zum Beispiel Madelaine Petsch – sie spielt die toughe Cheryl Blossom in der beliebten Netflix-Serie Riverdale und sagt: "Ich habe gelernt, wie Mobber denken, weil Cheryl in der Show auch eine Mobberin ist. Die Leute, die sich als Kinder über mich lustig gemacht haben, hatten ihre eigenen Probleme und diese nur an anderen ausgelassen."

Ihre Figur Cheryl habe ihr dabei geholfen, ihre roten Haare wirklich zu lieben. Zum Thema Mobbing hat sie außerdem einen guten Tipp: "Die Dinge, für die du jetzt gemobbt wirst, sind genau die Sachen, die dich einzigartig und besonders machen.“

Community Guidelines

Jede Social-Media-Plattform hat daher Community Guidelines, also Richtlinien, wie man sich im Internet verhalten soll. Verstößt man gegen diese, wird man in der Regel verwarnt oder das Profil wird gelöscht. Im schlimmsten Fall, kann man sogar strafrechtlich verfolgt werden. Soweit muss es nicht kommen, wenn man sich einfach so verhält, wie man selbst gern behandelt werden möchte!

Auch wir bei scoolio haben Community-Richtlinien, die wir dir hier einmal aufgelistet haben. Bei Regelbruch wirst du verwarnt, gebannt oder ggf. auch gelöscht. Bitte beachte immer Folgendes:

  • Sei nett und hab Respekt vor anderen Nutzer*innen!
  • Verbreite keinen Rassismus!
  • Verbreite keine sexuellen Inhalte!
  • Unterlasse Spam in Chats und Gruppen!
  • Sei kein Troll!
  • Halte alle Interaktionen auf scoolio positiv. Wir sind eine freundliche, bunte & unterhaltsame Community.
junge Menschen bei der Arbeit Foto von: unsplash.com/@thejouyandeh

Angaben zu deiner Person!

  • Gib dein richtiges Alter an!
  • Schüler*innen unter 16 Jahren benötigen bei der Profilerstellung die Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten (Eltern), um die scoolio App nutzen zu können.
  • Es ist nicht erlaubt, sich als jemand auszugeben, der du nicht bist.

Fakenews!

  • Verbreite keine Falschinformationen, etwa das Leugnen der Existenz tragischer Ereignisse, unbegründete medizinische Behauptungen oder das Untergraben der Integrität zivilgesellschaftlicher Prozesse.

Sei freundlich!

  • scoolio ist KEIN Ort für Mobbing. Gehe respektvoll mit Anderen um.
  • Versende keinen Nachrichten mit der Absicht, jemanden zu verletzen.
  • Gib keine privaten Informationen und Bilder einer anderen Person weiter.

NO Sex!

  • Poste, speichere oder versende nie Inhalte mit Nacktbildern oder sexuell freizügige Inhalte von Personen, auch nicht von dir. Fordere keine anderen Nutzer*innen zum Versenden von sexuell freizügigen Bildern oder Nachrichten auf. Wir melden jeglichen Verstoß an die entsprechenden Behörden.

NO Violence!

  • Fordere nicht zu Gewalttaten oder gefährlichem Verhalten auf. Drohe niemals damit, einer Person, einer Gruppe von Menschen oder dem Eigentum anderer, Schaden zufügen zu wollen.
  • Wir erlauben keine positive Darstellung von Selbstschädigung, darunter auch Selbstverletzung oder Essstörungen.

NO Racism! NO Hate!

  • Wir verfolgen einen Null-Toleranz-Ansatz bei Inhalten, die gewalttätigen Extremismus oder Terrorismus befürworten oder fördern.
  • Hassbotschaften oder Inhalte, die andere aufgrund ihrer Rasse, Hautfarbe, Kaste, ethnischen Zugehörigkeit, nationalen Herkunft, Religion, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Behinderung oder ihres Einwanderungsstatus, sozioökonomischen Status, Alters, Gewichts herabsetzen, diffamieren oder Diskriminierung oder Gewalt fördern, sind verboten.

Achte auf deine Daten!

  • Veröffentliche keine persönlichen Daten wie Adresse oder Telefonnummer. Social Media ist nie der richtige Ort dafür.
junge Menschen bei der Arbeit Foto von: unsplash.com/@thejouyandeh

Eigentlich alles Dinge, die selbstverständlich sein sollten, es oft aber nicht sind. Daher nochmal der freundliche Reminder von unserer Seite! ;). Unsere vollständigen Community-Richtlinien kannst du hier nachlesen.

Wir sind stolz darauf, eine positive, bunte und lustige Gemeinschaft zu sein und freuen uns über jede*n, die/der Teil davon ist. Haltet euch bitte an unsere Guidelines, damit scoolio ein friedlicher und sicherer Ort für ALLE ist und bleibt!


Autor: Team scoolio

Kategorien

Tags

  • Cybermobbing
  • Mobbing bekämpfen
  • Mobbing vorbeugen