06.04.2021

scoolio bei Teachertalk

  • Schule organisieren
  • Schulcloud
  • Homeschooling

„Wenn wir gemeinsam was miteinander machen, dann werden wir am Ende besser sein.“

Das ist die Motivation, die unseren scoolio Gründer und CEO, Danny Roller, stetig zu neuen Ideen antreibt. Danny ist in Sachsen zu Hause und hat in Dresden geschafft, was viele nur in Berlin oder Hamburg als erfolgsversprechend ansehen. Er hat ein Software-Startup gegründet und die App scoolio entwickelt.


Im Teacher-Talk-Podcast hat er mit Sebastian Nüsse gesprochen und beschrieben, wie scoolio entstanden ist und was scoolio alles kann!

Von der Idee zum Unternehmen


(ab 2:07 Min.)

scoolio war 2015 nur eine Idee, die über Nacht kam. Es wurde alles notiert, aufgeschrieben und „gebrainstormt“ – ganz klassisch auf Papier und noch nicht digital. Aber das Ziel war klar: eine App zu entwickeln, die dem Schüler den Schulalltag erleichtert und außerdem als Hilfestellung für die Zukunftssuche dient. Heute, 6 Jahre später, ist scoolio viel mehr als nur eine Idee. Mittlerweile arbeiten über 18 Mitarbeiter täglich an, für und mit scoolio und haben die Vision, Europas größte Schülercommunity zu werden.

Funktionen – was kann scoolio?

Na klar, die grundlegenden Orga-Funktionen, wie das Anlegen des Stundenplans, die Notenübersicht und eine To-do-Liste gibt es immernoch. Aber inzwischen sind unglaublich viele Funktionen hinzugekommen, die Schüler*innen einen enormen Mehrwert für den Schulalltag und auch die Zeit danach bieten. Es gibt den „Schulhof“ – ein Anzeigenplatz für Nachhilfeangebote und -anfragen, gebrauchte Schulbücher und mehr. Außerdem können Schüler*innen sich auf „spielerische Weise“ dem Thema Zukunft nähern und sich über die verschiedensten Berufe informieren.

scoolio als Hilfestellung für Zukunftsorientierung


(ab 4:47 Min.)

Die Frage „Was kommt nach der Schule?“ ist für Schüler heutzutage nicht mehr so einfach zu beantworten. Work and Travel, Ausbildung, Studium, FSJ usw. – die Möglichkeiten und neuen Berufsfelder sind schier unendlich. scoolio dient als Schnittstelle zwischen Schulalltag und Zukunft und soll Schüler*innen helfen, sich über ihre Optionen zu informieren. Mit Hilfe eines Persönlichkeitstests (ab 10:07 Min.) können Schüler*innen ihre Stärken/Schwächen definieren und sich dann entsprechend aus über 500 Berufsbildern die Ausbildungsberufe auf ihre Favoritenliste setzen, die sie interessieren.

scoolio Web & scoolio for Teachers die kostenlose Schulcloud für Schüler- und Lehrer*innen


(ab 06:34 Min. /ab 20:06 Min.)

Mittlerweile gibt es von scoolio außerdem auch eine Web-Version, die aktuell insbesondere das Homeschooling unterstützen soll. Schüler*innen können in der Cloud Boxen für verschiedene Fächer, Arbeitsgruppen oder Kurse erstellen, digitale Ordner anlegen und Dokumente ablegen. Außerdem gibt es einen Chat, in dem man sich austauschen und Infos teilen kann.

Für Schulen gibt es ebenfalls die Möglichkeit, einen kostenlosen Zugang anzufordern und für Lehrer*innen individuelle Accounts anzulegen. Die dortigen Funktionen sind ähnlich. Es können Boxen erstellt werden, die dann für Schüler*innen individuell eine Freigabe ermöglichen. Das bedeutet, Hausaufgaben, Arbeitsblätter und andere Dokumente können hochgeladen und für die jeweiligen Schüler*innen zugänglich gemacht werden. Über die Kommentarfunktion und den Chat kann man sich unkompliziert und schnell austauschen und Fragen beantworten. Dem Klassenchat sind automatisch alle Schüler*innen der Klasse und der/die jeweilige Klassenlehrer/in zugeordnet, sodass klasseninterne Themen besprochen werden können. Ebenso gibt es einen Schulchat, indem die Schule alle Schüler*innen über schulische Neuigkeiten informieren kann.

Wie kommt es, dass scoolio für Schüler*innen UND Lehrer*innen kostenlos ist? (ab 14:17 Min.)

Unser Ansatz ist es, dass Produkte für Schüler*innen, die für Bildung und Zukunft genutzt werden, kostenlos sein sollten, damit jeder Zugang dazu hat. Auch Schulen können ihre Schulverwaltung kostenlos mit scoolio organisieren und das vorhandene Geld in andere Dinge investieren. scoolio finanziert sich über die Unternehmensanzeigen in der App. Damit ist keine Produktwerbung für den neuesten Fast-Food-Trend oder angesagte Softdrinks gemeint, sondern ausschließlich Anzeigen, von Unternehmen/Hochschulen, die Auszubildende, Studierende oder Praktikant*innen suchen. Für viele Unternehmen wird es immer schwieriger, Schüler*innen zu erreichen und jedes Jahr bleiben tausende Ausbildungsplätze unbesetzt. scoolio bietet eine ideale Plattform, Jugendliche im schulischen Kontext auf ihre Angebote aufmerksam zu machen. Durch eine regionale Aussteuerung der Anzeigen ist dies natürlich für bundesweit tätige Unternehmen und den Bäcker um die Ecke gleichermaßen möglich. Somit werden drei Parteien gleichzeitig unterstützt – Schüler*innen, Schulen und Ausbildungsbetriebe bzw. Hochschulen.

Herausforderungen der Digitalisierung


(ab 25:50 Min.)

Lehrer*innen und Schulen wird ja oftmals fehlende Flexibilität oder Bereitschaft vorgeworfen, sich mit neuen Ansätzen zu beschäftigen. Wir verstehen, dass es schwierig ist, sich neben des „normalen“ Schulalltags auch noch mit der der Vielzahl an Anbietern und den jeweiligen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Wer genau braucht diese nervige Digitalisierung eigentlich? Naja – um ehrlich zu sein – wir alle. Ob nun im Privaten oder auch beruflich, wir profitieren alle von digitalen Angeboten. ABER: „Digitalisierung ist kein Selbstzweck – es ist danach nicht alles viel besser, sondern Digitalisierung ist aus meiner Definition heraus ein Thema, Prozesse und Arbeitsweisen zu vereinfachen oder zu beschleunigen.“ Dafür steht Danny mit scoolio! Digitalisierung ist nicht bei allen schulischen Herausforderungen unserer Zeit die passende Lösung, das wissen wir. Denn am Ende geht es in der Schule um zwischenmenschliche und keine digitalen Beziehungen. Aber dort, wo es möglich und auch sinnvoll ist, möchten wir alle Schüler*innen und Lehrer*innen bei ihrem täglichen Miteinander mit scoolio unterstützen.

Das Jahr 2020 hat viele Schulen und Lehrer vor die größte Herausforderung seit Jahrzehnten gestellt. „Wie unterrichte ich meine Schüler, wenn diese nicht in die Schule gehen dürfen“. Präsenzunterricht in Zeiten einer weltweiten Pandemie ist kaum umsetzbar. Viele Länder haben bereits vor Jahren gehandelt und Schulen sowie den Unterricht digitalisiert, um auch dann im Austausch mit Schülern zu bleiben, wenn diese nicht am Schulalltag vor Ort teilnehmen können. Dabei geht es nicht darum Schüler zukünftig vollständig über Homeschooling zu unterrichten, sondern eine bereichernde Ergänzung zum Präsenzunterricht zu schaffen. Denn genau diese Kombination ist es, die Schulen einen hohen Mehrwert bieten kann und Bildung offener gestalten lässt.

Wir von scoolio haben uns dazu eine Menge Gedanken gemacht und sind mit Schülern, als auch mit Lehrern tief ins Gespräch gegangen. So konnten wir eine Plattform entwickeln, die Schulen, Lehrer und Schüler mit einander verknüpft — scoolio Web. Was uns dabei von anderen digitalen Schul-Plattformen abgrenzt, ist neben dem funktionalen Umfang auch die Tatsache, dass scoolio Web dauerhaft kostenlos nutzbar ist. Denn Bildung sollte nicht von finanziellen Mitteln abhängig sein.

Mehr als nur eine Cloud für die Schule.

Wir helfen Schulen dabei ihren Schulalltag digital zu organisieren. Um dies umfassend zu ermöglichen ist scoolio Web eng mit der seit 2016 bestehenden und von Schülern sehr geschätzten scoolio App verknüpft. So können Schüler zum Beispiel via Web und in der App über wichtige Ereignisse informiert werden. Zudem lassen sich Dateien für unterschiedliche Klassen in der Cloud sichern, sowie Hausaufgaben oder Arbeitsblätter an Schüler senden. Die Schüler können ihre erledigten Hausaufgaben direkt an den entsprechenden Lehrer zurückschicken. Die Kommentarfunktion erleichtert die nachvollziehbare Kommunikation bei verschiedenen Projekten und Aufgaben.

Um diese und noch mehr Funktionen zu nutzen, benötigt die Schule lediglich einen kostenlosen Schulzugang, welcher unter schulen.scoolio.de/ angefordert werden kann.

Besitzt eine Schule einen Account bei scoolio Web, ist dies ihr digitaler Zugang zu Schülern. Egal ob das Abrufen der Hausordnung oder Informationen zum nächsten Tag der offenen Tür — Die Schüler erhalten alle Informationen direkt auf das Smartphone und dem Computer.

Mehr als nur eine Cloud für die Schule.

Mädchen arbeitet nachts am Laptop schule.scoolio.de

Individuelle Gestaltung und Organisation.

Durch unsere bereits langjährige Zusammenarbeit mit Schulen mithilfe des Printproduktes FuturePlan Schülerkalender wissen wir, dass jede Schule ihre eigenen und individuellen Anforderungen hat. Aus diesem Grund war es uns wichtig, den Schulen viel Raum zur eigenen Gestaltung bei scoolio Web zu ermöglichen. So können unterschiedliche Datei-Boxen für einzelne Klassen, Schulfächer, Kurse, Arbeitsgemeinschaften und Projekte erstellt werden. Ebenso kann jeder Datei-Box zugewiesen werden, ob ein Nutzer lesen, einladen oder eine Datei hinzufügen kann. Jede Schule bestimmt selbst, wer welchen Inhalt sehen darf. Ebenso können Boxen, Ordner und Dateien mit der ganzen Klasse geteilt werden. Auch hier kann die Schule oder ein Lehrer festlegen welcher Schüler „nur lesen und kopieren“, „lesen und hinzufügen“ oder „lesen und bearbeiten“ darf. Schülersprechern kann zusätzlich erlaubt werden, als Administrator eine Datei-Box zu betreuen.

Mädchen arbeitet nachts am Laptop Kommentarfunktion zwischen Lehrern und Schülern

Schulinformationen und Lehrerzugänge.

Jede Schule bekommt zudem eine eigene Schulbox. Hier können Dateien und Informationen geteilt werden, welche übergreifend für alle Klassen interessant sind. Ob wichtige Ankündigungen, die Verwaltung von Fotos des letzten Sportfestes oder die Planung des Elternabends — Die Schulbox ist das digitale Schwarze Brett von scoolio Web. Natürlich können auch die Lehrer einem Schulaccount hinzugefügt werden. So kann jeder Lehrer die Klassen und Schulfächer organisieren, die er unterrichtet. Dabei bekommt jeder Lehrer eigene Zugänge, die von der Schule verwaltet werden können.

Mädchen arbeitet nachts am Laptop Mit eigener Schuladministration

Vertretungspläne und Terminpläne

Zukünftig können auch Vertretungspläne und Terminpläne durch wenige Klicks direkt hochgeladen werden. Die Schüler sehen beides anschließend direkt im scoolio Web und in der scoolio App.

Wir möchten mit scoolio Web den digitalen Schulalltag für Lehrer und Schüler vereinfachen. Um alle Bestandteile und Funktionen noch einmal im Detail zu verstehen, können die folgenden Erklärvideos helfen:

scoolio Web: Die Cloud für Schüler und Lehrer.

Das kann die Schulbox! Digitalisierung im Schulalltag

scoolio Web für Lehrer und Schulen


Autor: Team scoolio

Kategorien

Tags

  • Schule organisieren
  • Schulcloud
  • Homeschooling